11.01.02 11:14 Uhr
 109
 

Attentäter wollten Bushs Bruder töten

Wie Agenten des FBI berichten, konnte durch die Festnahme von vier Männern arabischer Herkunft ein geplantes Attentat auf den Bruder des US-Präsidenten George W. Bush verhindert werden.

Laut eines Artikels des Miami Herald bekam das FBI den Tip durch einen Informanten. Die vier Attentäter wollten einen mit Sprengstoff beladen Wagen vor dem Haus des US-Gouverneurs Jeb Bush parken.

FBI-Mitarbeiter hätten aber nur eine leeren Wagen an dem geplanten Tatort gefunden. Die Hintergründe für den geplanten Anschlag konnte das FBI noch nicht ermitteln.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bruder, Attentäter
Quelle: www.thisislondon.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?