11.01.02 11:14 Uhr
 109
 

Attentäter wollten Bushs Bruder töten

Wie Agenten des FBI berichten, konnte durch die Festnahme von vier Männern arabischer Herkunft ein geplantes Attentat auf den Bruder des US-Präsidenten George W. Bush verhindert werden.

Laut eines Artikels des Miami Herald bekam das FBI den Tip durch einen Informanten. Die vier Attentäter wollten einen mit Sprengstoff beladen Wagen vor dem Haus des US-Gouverneurs Jeb Bush parken.

FBI-Mitarbeiter hätten aber nur eine leeren Wagen an dem geplanten Tatort gefunden. Die Hintergründe für den geplanten Anschlag konnte das FBI noch nicht ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bruder, Attentäter
Quelle: www.thisislondon.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europa bleibt weiter im Visier des IS
Kopenhagen: Grausam zugerichteter Frauentorso aufgetaucht
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zur Bundestagswahl treten 42 Parteien an: So viel wie seit Jahrzehnten nicht
Europa bleibt weiter im Visier des IS
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?