11.01.02 10:53 Uhr
 78
 

Selbstmörder beschädigt Zug - Fahrplan umgestellt

Es gehört zu den Tabus des Journalismus, über Selbstmörder zu schreiben, vor allem, wenn sie sich vor U-Bahnen oder Züge werfen. Doch dieser 'Personenschaden' gestern in Othmarsingen (Schweiz) war so schwer, dass der Fahrplan geändert wurde.

Demnach wurde ein Intercity nach Zürich so schwer beschädigt, dass die Weiterfahrt unmöglich wurde. Damit waren die Gleise für die anderen Züge blockiert. In der Folge werden die Züge zwischen Bern und Zürich umgeleitet.

Die Passagiere des Unglückszuges wurden mit einer einstündigen Verzögerung abgeholt und ans Ziel gebracht. Die Störung soll bis etwa 12 Uhr heute behoben sein.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zug, Selbstmörder
Quelle: www.azonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?