11.01.02 09:28 Uhr
 373
 

Angezeigt wegen sexueller Nötigung, verurteilt wegen Beleidigung

Nachdem er im September wegen sexueller Nötigung zu einer Bewährunsstrafe von eineinhalb Jahren und einer Geldstrafe von 6000 DM verurteilt worden war, erreichte ein Fahrlehrer jetzt vor dem Berufungsgericht eine mildere Strafe.

Der Mann hatte eine Fahrschülerin (18) vor Zeugen angefasst. Er beteuert, keine sexuellen Absichten gehabt zu haben. Auch eine Mitarbeiterin des Fahrlehrers hatte ähnliche Vorfälle mit ihm erlebt.

Das Gericht hegte nach stundenlanger Beratung keinen Zweifel an der Aussage der Schülerin. Den Tatbestand der sexuellen Nötigung sah sie als nicht gegeben. Das Urteil lautet 6 Monate Bewährung und 1200 Euro. Der Staatsanwalt hat Berufung angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Beleidigung, Nötigung
Quelle: www.haz.hildesheim.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?