11.01.02 09:28 Uhr
 373
 

Angezeigt wegen sexueller Nötigung, verurteilt wegen Beleidigung

Nachdem er im September wegen sexueller Nötigung zu einer Bewährunsstrafe von eineinhalb Jahren und einer Geldstrafe von 6000 DM verurteilt worden war, erreichte ein Fahrlehrer jetzt vor dem Berufungsgericht eine mildere Strafe.

Der Mann hatte eine Fahrschülerin (18) vor Zeugen angefasst. Er beteuert, keine sexuellen Absichten gehabt zu haben. Auch eine Mitarbeiterin des Fahrlehrers hatte ähnliche Vorfälle mit ihm erlebt.

Das Gericht hegte nach stundenlanger Beratung keinen Zweifel an der Aussage der Schülerin. Den Tatbestand der sexuellen Nötigung sah sie als nicht gegeben. Das Urteil lautet 6 Monate Bewährung und 1200 Euro. Der Staatsanwalt hat Berufung angekündigt.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Beleidigung, Nötigung
Quelle: www.haz.hildesheim.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?