11.01.02 08:46 Uhr
 10
 

Dakar-Rallye: Kamelgras, Sandsturm und KTM führt

Bei der gestrigen 450 Kilometer langen Sonderprüfung, ein Kurs um Tichit in Mauretanien, wurde wieder ohne GPS-Navigationshilfe gefahren. Giovanni Sala gewann diese 13. Etappe vor dem gesamtführenden Meoni, beide auf dem neuen KTM LC8 Zweizylinder.

Juan Roma, der gestern die schwere Navigationsaufgabe seinem Kollegen Meoni überlies, indem er ihn einfach folgte, liegt in der Gesamtwertung der Motorräder auf Platz zwei. Mit Alfie Cox auf dem dritten Rang komplettiert sich dann das LC4-Duo.

Michael Griep konnte auf Touratech-BMW gerade noch einen 35. Platz realisieren, sein Kollege Gilles Algay wurde 26. als sich ein Sandsturm erhob, der bis zum Abend anhielt. Andrea Mayer erreichte auf ihrer LC4 Post-KTM als 26. das Ziel.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rallye, Kamel
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?