11.01.02 08:44 Uhr
 26
 

Brandstifter setzt unter Denkmalschutz stehendes Haus in Brand

In Bergedorf wurde ein unter Denkmalschutz stehendes Haus Ziel eines Brandanschlages. Das Hufnerhaus brannte zum zweiten Mal. 1997 kam es durch einen technischen Defekt zu einem Feuer, gestern Nacht war ein Brandstifter dafür verantwortlich.

Nach dem ersten Brand wurde das Hufnerhaus für 3,5 Millionen DM wieder hergerichtet. Diesmal wird der Schaden bedeutend höher, so ein Sprecher des Bergedorfer Bauamt.

Das Haus war für lernbehinderte Kinder vorgesehen, die ab dem April hier unterrichtet werden sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Haus, Denkmal, Brandstifter
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?