11.01.02 08:44 Uhr
 26
 

Brandstifter setzt unter Denkmalschutz stehendes Haus in Brand

In Bergedorf wurde ein unter Denkmalschutz stehendes Haus Ziel eines Brandanschlages. Das Hufnerhaus brannte zum zweiten Mal. 1997 kam es durch einen technischen Defekt zu einem Feuer, gestern Nacht war ein Brandstifter dafür verantwortlich.

Nach dem ersten Brand wurde das Hufnerhaus für 3,5 Millionen DM wieder hergerichtet. Diesmal wird der Schaden bedeutend höher, so ein Sprecher des Bergedorfer Bauamt.

Das Haus war für lernbehinderte Kinder vorgesehen, die ab dem April hier unterrichtet werden sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Haus, Denkmal, Brandstifter
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?