10.01.02 20:28 Uhr
 116
 

Studie: Internet-Nutzer klagen über Probleme - In England mehr als hier

Eine Studie hat ergeben, dass englische Internet-Nutzer doppelt so oft Probleme mit dem Internet haben wie deutsche Nutzer. Rund 51 Prozent der englischen Nutzer klagen mindestens einmal im Monat über eine technische Unzulänglichkeit.

In Deutschland haben diese Probleme nur rund 23 Prozent der Nutzer. Rund ein Drittel der englischen Surfer denkt demnach an einen Wechsel ihres Providers. Besonders betroffen sind Personen, die das Netz zur Heimarbeit nutzen.

Die Studie ergab, dass die deutschen Provider sich effektiver um die Probleme ihrer Kunden kümmern. Außerdem beschweren sie sich schneller als ihre deutschen Pendants. Befragt wurden 450 englische und 540 deutsche Nutzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News of the World
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Studie, England, Problem, Nutzer
Quelle: www.newsbytes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?