10.01.02 20:14 Uhr
 73
 

USA: Siebtklässler wollte Schule sprengen - per Buch baute er Bomben

Die texanische Polizei hat einen 13-jährigen Schüler verhaftet, der geplant hatte, mit selbstgebauten Bomben seine Schule in die Luft zu sprengen. Bei einer Hausdurchsuchung wurden fünf Bomben sowie weiteres explosives Material gefunden.

Außerdem wurde eine Ausgabe des 'Anarchist Cookbook' entdeckt, die Anleitungen zum Bombenbau enthält. Dies gab die Polizei am Donnerstag bekannt. Man kam dem Jungen auf die Schliche, nachdem er in der Schule mit dem Besitz von Bomben prahlte.

Ein Polizeisprecher gab an, dass es sicherlich seine Absicht war, die Schule in die Luft zu sprengen. Bis sein psychischer Zustand ermittelt ist, soll der Junge inhaftiert bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News of the World
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schule, Buch, Bombe
Quelle: www.abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen