10.01.02 17:31 Uhr
 37
 

Rentner mit billigem "Verwandtentrick" auf´s Kreuz gelegt

Ein 94-jähriger Mann aus dem südfranzösischen Montpellier wurde von einem Trickbetrüger um rund 61.000 Euro erleichtert.
Der Betrüger gab sich als Vetter des Mannes aus und behauptete Mitarbeiter der Banque de France zu sein.

Dem alten Mann erzählte er, dass er sein Guthaben auf der Bank nicht in Euro tauschen solle, da momentan zuviel Falschgeld im Umlauf sei.
Er bot ihm an das Geld für ihn zu tauschen.

Der Rentner hob sein gesamtes Geld in Höhe von 61.000 Euro ab und händigte sie dem angeblichen Vetter aus.
Der machte sich anschließend schleunigst aus dem Staub.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Kreuz, Verwandte
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?