10.01.02 17:31 Uhr
 37
 

Rentner mit billigem "Verwandtentrick" auf´s Kreuz gelegt

Ein 94-jähriger Mann aus dem südfranzösischen Montpellier wurde von einem Trickbetrüger um rund 61.000 Euro erleichtert.
Der Betrüger gab sich als Vetter des Mannes aus und behauptete Mitarbeiter der Banque de France zu sein.

Dem alten Mann erzählte er, dass er sein Guthaben auf der Bank nicht in Euro tauschen solle, da momentan zuviel Falschgeld im Umlauf sei.
Er bot ihm an das Geld für ihn zu tauschen.

Der Rentner hob sein gesamtes Geld in Höhe von 61.000 Euro ab und händigte sie dem angeblichen Vetter aus.
Der machte sich anschließend schleunigst aus dem Staub.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Kreuz, Verwandte
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?