10.01.02 17:54 Uhr
 26
 

Schwerer Aufahrunfall mit fünf beteiligten LKW auf der A57

Am Vormittag sind auf der Autobahn 57 am Kaarster Kreuz fünf Lkw ineinander gefahren, drei der LKW hatten Gefahrgut an Bord.
Vier der Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt, zwei von ihnen schwer.


Dabei entstand ein Schaden von einer halben Millionen Euro
Aus einem der Gefahrguttransporter liefen 600 l einer ätzenden Flüssigkeit aus.
Die Autobahnen A57 und A52 wurden für mehrere Stunden wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

Zudem mussten zwei Polizisten mit Augenreizungen ins Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baechen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: LKW, A57
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?