10.01.02 17:54 Uhr
 26
 

Schwerer Aufahrunfall mit fünf beteiligten LKW auf der A57

Am Vormittag sind auf der Autobahn 57 am Kaarster Kreuz fünf Lkw ineinander gefahren, drei der LKW hatten Gefahrgut an Bord.
Vier der Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt, zwei von ihnen schwer.


Dabei entstand ein Schaden von einer halben Millionen Euro
Aus einem der Gefahrguttransporter liefen 600 l einer ätzenden Flüssigkeit aus.
Die Autobahnen A57 und A52 wurden für mehrere Stunden wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

Zudem mussten zwei Polizisten mit Augenreizungen ins Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baechen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: LKW, A57
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?