10.01.02 17:54 Uhr
 26
 

Schwerer Aufahrunfall mit fünf beteiligten LKW auf der A57

Am Vormittag sind auf der Autobahn 57 am Kaarster Kreuz fünf Lkw ineinander gefahren, drei der LKW hatten Gefahrgut an Bord.
Vier der Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt, zwei von ihnen schwer.


Dabei entstand ein Schaden von einer halben Millionen Euro
Aus einem der Gefahrguttransporter liefen 600 l einer ätzenden Flüssigkeit aus.
Die Autobahnen A57 und A52 wurden für mehrere Stunden wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

Zudem mussten zwei Polizisten mit Augenreizungen ins Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baechen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: LKW, A57
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?