10.01.02 15:48 Uhr
 464
 

Saudi Arabien will eine historische Festung woanders wiederaufbauen

Nachdem man in Saudi-Arabien angekündigt hat, eine historische osmanische Festung abzureissen, um an gleicher Stelle ein Hotel zu errichten, erntete man dort heftige Kritik aus der Türkei. Die verglichen die Aktion mit der Buddhasprengung der Taliban.

Wie jetzt berichtet wird, will Saudi-Arabien die Festung Al-Adschjad aber an anderer Stelle im ursprünglichen Zustand wiederaufbauen. Trotzdem schoss man Richtung Türkei zurück, dass sich keiner in innere Angelegenheiten einzumischen hat.

Die Türkei hatte den Abriss der Festung als "kulturellen Völkermord" bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geschichte, Saudi-Arabien
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Wegen G7-Gipfel: Odyssee eines Rettungsschiffes mit Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?