10.01.02 15:48 Uhr
 464
 

Saudi Arabien will eine historische Festung woanders wiederaufbauen

Nachdem man in Saudi-Arabien angekündigt hat, eine historische osmanische Festung abzureissen, um an gleicher Stelle ein Hotel zu errichten, erntete man dort heftige Kritik aus der Türkei. Die verglichen die Aktion mit der Buddhasprengung der Taliban.

Wie jetzt berichtet wird, will Saudi-Arabien die Festung Al-Adschjad aber an anderer Stelle im ursprünglichen Zustand wiederaufbauen. Trotzdem schoss man Richtung Türkei zurück, dass sich keiner in innere Angelegenheiten einzumischen hat.

Die Türkei hatte den Abriss der Festung als "kulturellen Völkermord" bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geschichte, Saudi-Arabien
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?