10.01.02 15:12 Uhr
 982
 

Mit Touristenvisa zur Terrorbekämpfung - Pleiten der Scharpingtruppe

Nachdem die Bundeswehr auf ihrem historischen Afghanistaneinsatz bereits in der Türkei im Schnee stecken blieb, wurde neue Pannen bekannt.
Auch in Afghanistan erwartet die 70 Fallschirmjäger und Sanitäter vor allem ein Kampf mit der Organisation.

Auf dem Zielflugplatz Bagram kann nur bei gutem Wetter gelandet werden. Er nimmt nur wenige Flugzeuge auf und es gibt nur ein kurzes Zeitfenster der US-Streitkräfte zu landen.
Zum Abflug in der Türkei fehlt ein Enteisungsgerät für die Transall.

Ein Erkundungsteam der deutschen ABC-Schutzkräfte in Kuwait hatte unterdessen Probleme mit den Visa. Man durfte sich aufgrund der Touristenvisa nur in Zivil bewegen. Die Kompetenz der Bundeswehr ist in Frage gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Pleite, Tourist
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?