10.01.02 14:59 Uhr
 105
 

Das Ende der Erde doch später als erwartet

Astronomen fanden kürzlich heraus, dass die endgültige Zerstörung der Erde etwa 200 Mio. Jahre später vollendet sein wird als bisher angenommen.

Die Sonne wird sich in den nächsten paar Mrd. Jahren immer weiter aufblähen, und dadurch zu einem roten Feuerball mutieren. Durch diesen Vorgang dehnt sich jedoch die Umlaufbahn der Erde weiter aus, so dass sie wesentlich weiter von der Sonne weg ist.

Durch die hohen Temperaturen wird die Menschheit das endgültige Ende der Erde jedoch nicht erleben, da die Entfernung zur Sonne trotz allem zu gering sein wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CULT
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ende, Erde
Quelle: karriere.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lesbische AfD-Chefin Alice Weidel gegen "Ehe für alle" wegen "Islamisierung"
Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien
Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?