10.01.02 14:57 Uhr
 35
 

Neuer Linux PDA mit Multimediafähigkeiten

Der neue Konkurrent für die PocketPCs kommt von Sharp: Im SL-5000D stecken ein 206 MHz StrongARM Prozessor, 64 MByte RAM und ein 16-Bit Farbdisplay. Der Sharp PDA liest Speicherkarten im SD/MMC und CompactFlash-Format.

Als Betriebssystem dient eine angepasste Version von Linux, die auf dem Kernel 2.4.6 basiert; dank des Open-Source Gedankens ist schon viel nützliche Software installiert, weder ein Gameboy-Emulator noch IRC fehlen im Paket.

Bei ständigem Betrieb ist der Akku schon nach zwei Stunden leer - inakzeptabel für einen PDA.
Der Clou des Gerätes ist eine winzige Tastatur, die sich nach dem Aufschieben des unteren Teiles zeigt - eine echte Hilfe, wenn man schlanke Finger hat.


WebReporter: RealAlien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Linux, Multimedia
Quelle: www.tecchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?