10.01.02 14:57 Uhr
 35
 

Neuer Linux PDA mit Multimediafähigkeiten

Der neue Konkurrent für die PocketPCs kommt von Sharp: Im SL-5000D stecken ein 206 MHz StrongARM Prozessor, 64 MByte RAM und ein 16-Bit Farbdisplay. Der Sharp PDA liest Speicherkarten im SD/MMC und CompactFlash-Format.

Als Betriebssystem dient eine angepasste Version von Linux, die auf dem Kernel 2.4.6 basiert; dank des Open-Source Gedankens ist schon viel nützliche Software installiert, weder ein Gameboy-Emulator noch IRC fehlen im Paket.

Bei ständigem Betrieb ist der Akku schon nach zwei Stunden leer - inakzeptabel für einen PDA.
Der Clou des Gerätes ist eine winzige Tastatur, die sich nach dem Aufschieben des unteren Teiles zeigt - eine echte Hilfe, wenn man schlanke Finger hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RealAlien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Linux, Multimedia
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf
Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?