10.01.02 14:47 Uhr
 100
 

Madrid - Fünf Rock-Musiker bei Probe verbrannt

Fünf Mitglieder einer spanischen Rock-Gruppe sind in der Nähe von Madrid beim Proben verbrannt. Die Amateur-Musiker zwischen 19 und 24 Jahren wurden in einer ausgebrannten Werkstatthalle tot aufgefunden.


Ursache des Unglücks in der Madrider Vorstadt Leganés dürfte nach Presseberichten das Ausströmen von Kohlenmonoxid aus einem Holzofen in der ehemaligen Autowerkstatt gewesen sein.


Die Musiker der Heavy-Metal-Band „Santuario' (Heiligtum) verloren durch das Einatmen des giftigen Gases offenbar das Bewusstsein. Einer von ihnen trug eine brennende Zigarette in der Hand, an der sich dann das Gas entzündete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Musik, Feuer, Madrid, Rock, Musiker, Probe
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?