10.01.02 14:47 Uhr
 100
 

Madrid - Fünf Rock-Musiker bei Probe verbrannt

Fünf Mitglieder einer spanischen Rock-Gruppe sind in der Nähe von Madrid beim Proben verbrannt. Die Amateur-Musiker zwischen 19 und 24 Jahren wurden in einer ausgebrannten Werkstatthalle tot aufgefunden.


Ursache des Unglücks in der Madrider Vorstadt Leganés dürfte nach Presseberichten das Ausströmen von Kohlenmonoxid aus einem Holzofen in der ehemaligen Autowerkstatt gewesen sein.


Die Musiker der Heavy-Metal-Band „Santuario' (Heiligtum) verloren durch das Einatmen des giftigen Gases offenbar das Bewusstsein. Einer von ihnen trug eine brennende Zigarette in der Hand, an der sich dann das Gas entzündete.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Musik, Feuer, Madrid, Rock, Musiker, Probe
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?