10.01.02 14:46 Uhr
 62
 

Kind nach Stromschlag schwerbehindert - Elektriker vor Gericht

Seit heute muß sich ein 52-jähriger Elektriker vor dem Berliner Landgericht wegen fahrlässiger Körperverletzung eines Kleinkinds verantworten.


Der Mann hatte in der Wohnung der Familie des Jungen die Elektrik erneuert und Steckdosen ausgetauscht.
Dabei entstand eine falsche Polung unter dem Verputz, die der Elektriker nicht bemerkte.


Die Familie zog neu in die Wohnung ein und schloß eine Stehlampe an die defekte Steckdose an. Der Junge fasste beim Krabbeln an den Lampenständer und erhielt einen Stromschlag.
Der Junge erlitt schwere Hirnschäden und ist jetzt Spastiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Gericht, Strom, Stromschlag
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?