10.01.02 10:03 Uhr
 3.324
 

Ende für die Bullyparade - Pro7 will Formate nicht "ausbluten"

Wie web.de berichtet, beendet Pro7 nach Ablauf der jetzt anlaufenden sechsten Staffel die Bullyparade.

Der Grund, weshalb Pro7 die Bullyparade aus dem Programm nimmt ist, dass Pro7 und Michael Herbig das Format nicht 'ausbluten' lassen wollen.

Doch Pro7 setzt weiterhin auf Michael 'Bully' Herbig, der noch einen Vertrag bis 2003 hat, und wollen ihm ein Nachfolgeformat anbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lursch75
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, ProSieben, Format, Bully
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert
Star Wars Battlefront 2 nun offiziell angekündigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?