10.01.02 10:03 Uhr
 3.324
 

Ende für die Bullyparade - Pro7 will Formate nicht "ausbluten"

Wie web.de berichtet, beendet Pro7 nach Ablauf der jetzt anlaufenden sechsten Staffel die Bullyparade.

Der Grund, weshalb Pro7 die Bullyparade aus dem Programm nimmt ist, dass Pro7 und Michael Herbig das Format nicht 'ausbluten' lassen wollen.

Doch Pro7 setzt weiterhin auf Michael 'Bully' Herbig, der noch einen Vertrag bis 2003 hat, und wollen ihm ein Nachfolgeformat anbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lursch75
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, ProSieben, Format, Bully
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten
Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?