09.01.02 21:36 Uhr
 39
 

Gemeindevorsteher einer der größten US-Afghanen-Gemeinschaft ermordet

Der Gemeindevorsteher einer afghanisch-amerikanischen Gemeinde, Rahim Ansari, wurde in seinem Büro im kalifornischen Freemont erschossen. Auch sein Schwager wurde durch Schüsse in den Bauch verletzt.

Ein 40-Jähriger konnte nach dem Anschlag von der Polizei festgenommen werden. Über die Identität des Täters will man allerdings keine Angaben machen. Die Gemeinde gab an, dass ein persönliches und keine politisches Motiv wahrscheinlich ist.

Ansari war der Gemeidevorsteher einer der größten afghanischen Gemeinden in den USA. In Freemont hatten sich rund 10.000 Afghanen organisiert, was der Stadt den Beinamen 'Little Kabul' brachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News of the World
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gemeinde, Afghane
Quelle: www.abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?