09.01.02 18:47 Uhr
 75
 

AOL: Tool soll Sicherheitslücke schließen - Es enthält selbst Backdoor

Die Gruppe von Sicherheitsfreaks w00w00 hatte als erste auf eine Sicherheitslücke im AOL Instant Messager aufmerksam gemacht. Zur Behebung empfahl sie den AIM-Filter von Robbie Saunders. Nun warnte w00w00 erneut: Der AIM Filter hat selbst Backdoors.

Saunders findet den Ärger übertrieben: 'Der Filter gibt dem Benutzer robbieiship zwei Admin-Kommandos: Er kann die IP bekommen (falls ich sie eurem ISP melden will) und fünf unangenehme Websites öffnen (wenn ihr euch mit meinen Freunden anlegt).'

w00w00 meint, dass in gewissen Zeitintervallen Pornoseiten aufgerufen werden. Saunders hingegen sagte darauf, dass die Seiten nur einmal am Start aufgerufen werden. w00w00 entwickelt nun selbst eine ähnliche Software.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke, Tool, Backdoor
Quelle: www.theregister.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?