09.01.02 17:35 Uhr
 957
 

Wegen Depressionen keine Lust mehr auf Sex

Dass Depressionen Schlafstörungen verursachen können, ist wissenschaftlich belegbar. Doch nun ist man der Meinung, dass durch Depressionen auch die Lust auf Sex zurückgeht.

Chemische Veränderungen im Gehirn, die auf Grund von depressiver Stimmung auftreten, sollen die Ursache dafür sein. Beweisen könne man dies allerdings noch nicht.

Beim Mann könnte sich das in Form einer Erektionsstörung auswirken; eine Frau soll Probleme haben, zum Höhepunkt zu kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catgirl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Depression, Lust
Quelle: community.netdoktor.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?