09.01.02 14:47 Uhr
 98
 

Kein Geld, also können die 14 Kinder nicht in die Schule

Singapur: Weil die Eltern der 14 Kinder nur 1000 Dollar im Monat verdienen, können sie es sich nicht leisten, die Kinder in die Schule zu schicken. Der Vater, Boam Tara, arbeitet als Sicherheitsbeamter und die Mutter, Kartinah Sahari, ist Putzfrau.

Der älteste Sohn, 23 Jahre alt, hat nicht mal den Abschluss der Sekundarstufe 1. Viele der anderen Geschwister waren nur einige Jahre in der Schule. Die 19-jährige Diana war niemals in einer Schule.

7 Kinder leben in einer Zweiraumwohnung, 2 sind im Gefängnis und einige sind verheiratet. Alle von ihnen haben keine richtige Schulbildung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hugs
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geld, Schule, 14
Quelle: straitstimes.asia1.com.sg

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche stehen extrem auf Kindersex
Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?