09.01.02 13:27 Uhr
 143
 

Erneute Kritik an der Transferpolitik des FC Bayern - Uli Hoeneß kontert

Erneute Kritik an den Deutschen Meister FC Bayern München. Der Geschäftsführer der DFL Bruchhagen findet die Transferpolitik der Münchner nicht korrekt.

Es kann nicht sein, dass die Münchner bei den Verhandlungen mit noch Herthaner Deisler und noch Freiburger Sebastian Kehl Vorabzahlungen geleistet haben, so Bruchhagen. Doch Hoeneß ließen die Vorwürfe nicht kalt und er konterte sofort.

'Da sollte sich Bruchhagen in sein Kämmerlein einschließen und mit solchen Sachen aufhören', so der Manager.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, FC Bayern München, Bayer, Kritik, Transfer, Uli Hoeneß
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?