09.01.02 12:24 Uhr
 304
 

Die Schattenseiten des Kräutertees: Zähne werden angegriffen

Nach 14 Tagen kam die Forschergruppe, die extrahierte Zähne in verschiedenen Flüssigkeiten badete, zu einem besorgniserregenden Ergebnis: Kräutertees, wie beispielsweise Johannisbeertee, wirken aggressiv auf den Zahnschmelz.

So wurde innerhalb des Versuchszeitraums eine mehrere Mikrometer dicke Schicht des Zahnschmelzes abgelöst. Der Grund ist der hohe Säuregehalt. Durch dieses Experiment wurde der regelmäßige Teekonsum von 3 Tassen täglich über 18 Jahre nachgestellt.

Schwarzer Tee oder Wasser hatten keinerlei Auswirkungen auf die Zähne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahn, Kräuter, Schattenseite
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?