09.01.02 11:41 Uhr
 231
 

Euro-Umstellung: Provider erhöhen klammheimlich die Internet-Kosten

Das E-Zine 'onlinekosten.de' hat bemerkt, dass viele Provider im Zuge der Euro- Anpassung die Kosten erhöht haben. Zwar sind es nur Summen von 0,01 - 0,1 Cent, dennoch summieren sich damit die Kosten für die User auf lange Sicht gesehen.

Die Methode, durch die Euro-Euphorie mal eben die Preise zu erhöhen, prangert 'onlinekosten.de' an. Selbst Experten haben mit der Einführung des Euro vor solchen Methoden gewarnt. Die Provider lässt das kalt und sie stellen einfach die Kosten um.

Dabei halten es die Provider noch nicht mal für nötig, die Kunden darüber zu informieren. Der Provider T-Online galt als Vorbild in diesem Bereich, denn hier wurden die Preise genau umgerechnet und teilweise etwas gesenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Internet, Kosten, Provider, Umstellung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?