09.01.02 11:41 Uhr
 231
 

Euro-Umstellung: Provider erhöhen klammheimlich die Internet-Kosten

Das E-Zine 'onlinekosten.de' hat bemerkt, dass viele Provider im Zuge der Euro- Anpassung die Kosten erhöht haben. Zwar sind es nur Summen von 0,01 - 0,1 Cent, dennoch summieren sich damit die Kosten für die User auf lange Sicht gesehen.

Die Methode, durch die Euro-Euphorie mal eben die Preise zu erhöhen, prangert 'onlinekosten.de' an. Selbst Experten haben mit der Einführung des Euro vor solchen Methoden gewarnt. Die Provider lässt das kalt und sie stellen einfach die Kosten um.

Dabei halten es die Provider noch nicht mal für nötig, die Kunden darüber zu informieren. Der Provider T-Online galt als Vorbild in diesem Bereich, denn hier wurden die Preise genau umgerechnet und teilweise etwas gesenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Internet, Kosten, Provider, Umstellung
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?