09.01.02 10:52 Uhr
 39
 

Von Kampfhund attackiert: Polizei musste das Tier erschießen

Ein herrenloser Kampfhund sorgte gestern in Hannover für Aufregung. Der aggressive Pittbull stürzte sich auf einen 15-jährigen Jungen. Diesem gelang es, das Tier abzuwehren, ohne verletzt zu werden.

Die alarmierte Polizei versuchte ohne Erfolg den Hund mit einer Fangschlinge einzufangen. Als das Tier die Beamten angriff, schoss ein Beamter mehrfach auf den Hund. Trotz mehrerer Verletzungen ließ der Hund nicht von seinem Angriff ab.

Erst nachdem der Polizist sein gesamtes Pistolenmagazin auf den Hund leerte, gelang es ihm, das wild gewordene Tier zu töten. Jetzt versucht die Polizei den Besitzer ausfindig zu machen.


ANZEIGE  
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Polizei, Kampf, Tier, Kampfhund
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?