09.01.02 09:08 Uhr
 101
 

NBA verhängt Geldstrafe gegen Mavericks-Boss

Der Inhaber von den Dallas Mavericks, Mark Cuban, muss eine Geldstrafe in Höhe von einer halben Million Dollar an die Leitung der NBA zahlen.

Dies resultiert aus seinen Äußerungen, die er gegen den Schiedsrichter Ed Rush formulierte, wobei er ihn verbal attackierte bzw. erniedrigte.

Cuban musste bereits letztes Jahr Strafen in einer Höhe von 500.000 Dollar an die NBA entrichten. Die NBA sieht in Cuban einen Störfaktor, da er die Leistung des Schiedsrichters als eine Verschwörung gegen Dallas ansieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: godmode
Rubrik:   Sport
Schlagworte: NBA, Geldstrafe, Boss
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Zinedine Zidane ruft Landsleute auf, nicht Marine Le Pen zu wählen
Eishockey/ DEL: Die Adler Mannheim haben Chet Pickard verpflichtet
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?