09.01.02 06:17 Uhr
 2.074
 

Supernova zerstörte Ozonschicht der Erde

Amerikanische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass durch eine Supernova-Explosion im Sternbild Scorpius-Centaurus vor zwei Millionen Jahren große Löcher in die Ozonschicht unserer Erde gerissen wurde.

Dadurch konnte die harte UV-Strahlung der Sonne ungehindert bis in große Tiefen unserer Weltmeere eindringen und löste dort eine ökologische Katastrophe aus. Das Plankton und kleinere Organismen wurden dadurch teilweise zerstört.

Unklar ist bis jetzt jedoch, ob ein oder mehrere Sterne bei dieser Supernova explodiert sind.


WebReporter: arno73
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Supernova
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?