09.01.02 06:17 Uhr
 2.074
 

Supernova zerstörte Ozonschicht der Erde

Amerikanische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass durch eine Supernova-Explosion im Sternbild Scorpius-Centaurus vor zwei Millionen Jahren große Löcher in die Ozonschicht unserer Erde gerissen wurde.

Dadurch konnte die harte UV-Strahlung der Sonne ungehindert bis in große Tiefen unserer Weltmeere eindringen und löste dort eine ökologische Katastrophe aus. Das Plankton und kleinere Organismen wurden dadurch teilweise zerstört.

Unklar ist bis jetzt jedoch, ob ein oder mehrere Sterne bei dieser Supernova explodiert sind.


WebReporter: arno73
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Supernova
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?