08.01.02 23:04 Uhr
 26
 

2001 25 Insider-Geschäfte an der Börse

Im Jahr 2001 stellte das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel 25 Verdachtsmomente auf Insider-Handel fest. Das sind deutlich mehr Fälle als in den Jahren zuvor.

Die meisten Insidergeschäfte seien laut einer BAWe-Sprecherin am neuen Markt getätigt worden. Das geht vermutlich auf den Kursverfall vieler Aktien zurück.


WebReporter: shark86
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Börse, Geschäft, 2001, Insider
Quelle: www.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA richten ersten Häftling im Jahr 2018 hin
Europäischer Gerichtshof lehnt Vaterschaftsurlaub für lesbische Frau ab
Copacabana: Fahrer erleidet epileptischen Anfall und rast in Menge - Baby stirbt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?