08.01.02 22:08 Uhr
 116
 

"Sexy news" bei CNN überlebten nicht lange

Ein 15-Sekunden-Werbespot für CNN befand die Nachrichtensprecherin Paula Zahn für 'provokativ, schick und ein bißchen sexy', wobei die drei Worte mit einem Reißverschlußgeräusch hinterlegt waren. Der Spot sei nicht offiziell abgesegnet gewesen.

Der CNN-Vorsitzende Walter Issacson bezeichnete das Werk als schweren Mißgriff, Frau Zahn erklärte beleidigt zu sein, ihr früherer Chef bei Fox News gab zu Protokoll, ein toter Waschbär bringe höhere Einschaltquoten und der Spot verschwand.

'Sexy anchors' und 'news babes' bleiben jedoch aktuell im Kampf der Nachrichtensender. Die
Chefkorrespondentin der BBC, Kate Adie (56), beschuldigte ihren Sender, nur noch hübsche Frauen mit süßen Ärschen als einziger Qualifikation einzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: CNN
Quelle: www.washtimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?