08.01.02 22:08 Uhr
 116
 

"Sexy news" bei CNN überlebten nicht lange

Ein 15-Sekunden-Werbespot für CNN befand die Nachrichtensprecherin Paula Zahn für 'provokativ, schick und ein bißchen sexy', wobei die drei Worte mit einem Reißverschlußgeräusch hinterlegt waren. Der Spot sei nicht offiziell abgesegnet gewesen.

Der CNN-Vorsitzende Walter Issacson bezeichnete das Werk als schweren Mißgriff, Frau Zahn erklärte beleidigt zu sein, ihr früherer Chef bei Fox News gab zu Protokoll, ein toter Waschbär bringe höhere Einschaltquoten und der Spot verschwand.

'Sexy anchors' und 'news babes' bleiben jedoch aktuell im Kampf der Nachrichtensender. Die
Chefkorrespondentin der BBC, Kate Adie (56), beschuldigte ihren Sender, nur noch hübsche Frauen mit süßen Ärschen als einziger Qualifikation einzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: CNN
Quelle: www.washtimes.com


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?