08.01.02 23:01 Uhr
 2.805
 

Verkauf von Suse Linux gerichtlich gestoppt

Der schon durch verschiedene Verfahren bekannt gewordene Anwalt Günter Freiherr von Gravenreuth hat eine einstweilige Verfügung gegen die Suse Linux Distribution erwirkt.

Der Sprecher von Suse Linux bestätigte, dass man keine CDs mit Suse Linux mehr an Händler ausliefern darf. Grund ist die auf der Suse-Distribution enthaltene Software 'Krayon'.

Zwischen dem unbekannten Kläger und Suse wird bereits verhandelt. Der Kläger konnte den Verkaufsstop erfügen, da er eine ähnlich klingende Software namens 'Crayon' hat. Sobald eine Einigung gefunden ist sollen die Hintergründe offengelegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atension
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Linux
Quelle: news.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump nennt Medien Feind des amerikanischen Volkes
Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?