08.01.02 20:16 Uhr
 30
 

Moskau: Flaggschiff kommunistischer Ästhetik wird abgerissen

Das Intourist Hotel in Moskau, ein 1970 erbauter 20-stöckiger Klotz in bester Lage, wird nächsten Dienstag endgültig seine Pforten schließen. Die französischen Eigentümer, Superior Venture, wollen im Frühjahr mit dem Abriß beginnen.

An der Stelle des einstigen Inbegriffs mittelmäßigen Essens und allumfassender Verwanzung, der neben den Gästen oft auch Ratten und Schaben eine Heimstatt bot, soll ein 5-Sterne-Haus 2004 entstehen.

Der Abriß wird wegen der großen Nähe anderer, unter anderem auch historischer Gebäude, schwierig. Man wird wohl nicht sprengen können, sondern muß Stockwerk für Stockwerk entfernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Moskau
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?