08.01.02 19:26 Uhr
 76
 

Pferdemörderin mit Bewährungsstrafe davongekommen

Der Fall der Pferdemorde in Leipzig erhitzte die Gemüter und nun kam das Urteil: Bianca H., 28-jährige ehemalige Mitarbeiterin der Universitäts-Tierklinik, wurde für die Tötung von 14 Pferden zu einer Bewährungsstrafe von 22 Monaten Haft verurteilt.

1998 / 1999 tötete sie durch Giftspritzen insgesamt 14 Tiere, 10 davon in der Tierklinik und 4 auf einem Reiterhof. Die Giftampullen stammen aus dem Bestand der Uniklinik, an die die Angeklagte durch ihre Ausbildung dort ungehindert heran kam.

Als Grund für die Taten wurden mehrfache sexuelle Übergriffe und eine Vergewaltigung genannt. Die Morde an den Tieren sei nur ein Ausdruck ihrer Hilflosigkeit gewesen.
Eine schon begonnene Therapie muss die Angeklagte nun fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bewährung, Pferd
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?