08.01.02 18:54 Uhr
 25
 

Streugut-Knappheit kann gefährlich werden

Nun fordert der knackige plötzliche Winter doch seinen Tribut: In Sachsen wird das Streugut knapp.

Durch eine Regelung in der Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung sind Hauseigentümer jedoch dazu verpflichtet, den Gehweg bis früh um 7 begehbar zu machen. Kommen sie dieser Pflicht nicht nach, müssen sie mit Strafen bis hin zu 500 Euro rechnen.

Noch kann man auf Restbestände des Vorjahres ausweichen, trotzdem erhält man nicht mehr in jedem Leipziger Baumarkt Streusalz. Was dann wird, weiß noch keiner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Knappheit
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?