08.01.02 18:11 Uhr
 3.067
 

"Shrek 2": Probleme und offene Fragen

Mit dem Animationsfilm 'Shrek' konnte Spielbergs Filmschmiede Dreamworks einen der großen Kinoerfolge des Jahres 2001 einfahren. Obwohl man nun ein Sequel produzieren möchte, werden die Produzenten bereits mit ersten Problemen konfrontiert.

Die Drehbuchautoren Ted Elliott und Terry Rossio die schon erfolgreich das Skript für 'Shrek 1' verfassten, halten ein Sequel für nicht machbar. Als Hauptgrund geben die Autoren an, dass ein Sequel an den fehlenden Märchenelementen scheitern würde.

Da bereits alle guten Ideen der Märchenwelt in Teil 1 verarbeitet worden wären, müsste ein Sequel das Märchenniveau verlassen und andere Inhalte vertreten. Nun müssen wohl andere Autoren das Skript schreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Problem, Frage
Quelle: www.darkhorizons.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen
Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen
Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?