08.01.02 18:16 Uhr
 95
 

GM AUTOnomy: strikte Trennung von Karosserie und Fahrgestell

Der Automobilkozern General Motors, kurz GM, stellt derzeitig auf der Detroit Motor Show ein einmaliges Konzeptfahrzeug zur Schau. Bei dem AUTOnomy genannten Modell wurde erstmals eine strikte Trennung zwischen Karosserie und Fahrgestell realisiert.

Die Produktion und die Wartung eines solchen Fahrzeuges wäre deutlich einfacher. Die Verbindung aller Steuereinheiten in der Karosserie mit den jeweiligen Fahrzeugsystemen im Fahrgestell geschieht über eine zentrale Schnittstelle.

Dadurch könnte auch der Innenraum nahezu völlig frei designed werden und auch mehrere Karosserie-Variationen könnten auf ein Fahrgestell montiert werden. Die AUTOnomy-Studie verfügt zudem über einen Brennstoffzellen-Antrieb und 'Drive-by-Wire'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Trennung, GM, Karosserie
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?