08.01.02 16:45 Uhr
 123
 

Neues zur Riester-Rente: Nicht nur Familien sind in Notlagen die Dummen

Nachteile gäbe es bei den Riester-Renten, stellt eine Studie der
Bertelsmann-Stiftung fest; so sind bei einer vorzeitigen Kündigung alle
staatlichen Zuschüsse nebst Zinsen zurückzuzahlen. Auch garantiere der
Versicherer dann nicht die Rückzahlung.

Es komme schliesslich vor, dass eine finanzielle Notsituation bei Familien auftritt, die eine Plünderung dieses einbezahlten Kontos notwendig macht. Zudem kämen Randgruppen nicht
in den Genuss der ihnen zustehenden staatlichen Zuschüsse.

Die Kritiker mahnen jetzt staatliche Stellen an, die keine Regelung
für solche Notfälle getroffen hätten. Weiter verweisen sie auf die
unzureichende Transparenz der Anbieter. Man könne keine Vergleiche anstellen; einheitliche Parameter fehlen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Familie, Rente, Riester-Rente
Quelle: www.finanztreff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?