08.01.02 15:05 Uhr
 5.809
 

Bei ICQ-Nutzern haben Hacker leichtes Spiel: Komplette PC-Kontrolle

Bereits vor einigen Tagen berichtete SN über ein schweres Sicherheitsloch in AOLs Instant Messanger. Nun deckte Heise das gleiche Leck auch beim beliebten Chat-Tool 'ICQ'.

Mit Hilfe von bestimmten 'Exploits' können Hacker jeglichen Programmcode auf dem Zielrechner ausführen. Nach ersten Angaben soll nur die 2000er Version des ICQ-Clients betroffen sein. Bei der 2001er Version ist man mit Standardeinstellungen sicher.

Einen Patch wird es in naher Zukunft nicht geben.