08.01.02 13:44 Uhr
 400
 

Uganda: wer bis zur Hochzeit Jungfrau bleibt, wird belohnt

Einen alten Brauch wollen nun die Behörden der Region Buganda in Uganda neu beleben. Bis jetzt wurde Frauen, die bei ihrer Hochzeit noch Jungfrau waren, eine Ziege geschenkt. Jetzt sollen sie ein Belohnung vom Staat dafür erhalten.

Ein eigens dafür geschaffenes Komittee wird über Höhe und Art der Belohnung beraten. Weibliche Betreuer werden die Frauen für die Belohnung auswählen. Diese 'sengas' beraten auch die jungen Frauen bezüglich Moral und Ehe.

Man erhofft sich dadurch auch die Verbreitung der AIDS Seuche einschränken zu können. In ganz Uganda gibt es 1,8 Millionen Einwohner die denn HIV-Virus in sich tragen.


WebReporter: ka789
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hochzeit, Jungfrau
Quelle: www.gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Geflohener nordkoreanischer Soldat hat 27 Zentimeter langen Wurm in Darm
Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?