08.01.02 10:57 Uhr
 323
 

Studie freut User: Brennen und MP3-Tausch schadet Musikindustrie nicht

Soundscan, ein Marktforschungs- Unternehmen hat in einer Studie belegt, das das Brennen von Musik-CDs und das Tauschen von MP3-Songs per Tauschbörsen nicht an der schlechten Lage der Musikindustrie beteiligt sind.

Der Mangel an neuen Verkaufsschlagern der Musikindustrie war eher ein Grund. Die Musikindustrie tut sich schwer. Denn 2000 gab es noch 7 CDs, die mehr als 5 Millionen mal verkauft wurden. 762,8 Millionen Tonträger wurden letztes Jahr verkauft.

Im Vergleich zu 2000 waren das 23 Mio. Alben weniger. Das Geschäft mit den Singel CDs läuft noch schlechter und tut sein übriges beim Marktverlust im Musik- Bereich von 5%.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Musik, User, MP3, Tausch, Musikindustrie
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?