08.01.02 10:57 Uhr
 323
 

Studie freut User: Brennen und MP3-Tausch schadet Musikindustrie nicht

Soundscan, ein Marktforschungs- Unternehmen hat in einer Studie belegt, das das Brennen von Musik-CDs und das Tauschen von MP3-Songs per Tauschbörsen nicht an der schlechten Lage der Musikindustrie beteiligt sind.

Der Mangel an neuen Verkaufsschlagern der Musikindustrie war eher ein Grund. Die Musikindustrie tut sich schwer. Denn 2000 gab es noch 7 CDs, die mehr als 5 Millionen mal verkauft wurden. 762,8 Millionen Tonträger wurden letztes Jahr verkauft.

Im Vergleich zu 2000 waren das 23 Mio. Alben weniger. Das Geschäft mit den Singel CDs läuft noch schlechter und tut sein übriges beim Marktverlust im Musik- Bereich von 5%.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Musik, User, MP3, Tausch, Musikindustrie
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?