08.01.02 10:34 Uhr
 907
 

Mysteriös: Mädchen flüchtet schreiend vor Peiniger - verschwunden

Vor einem Rätsel steht nach eigenen Aussagen die Ingolstädter Polizei. Zahlreiche Anrufer meldeten gestern eine dramatische Verfolgungjagd. Demnach flüchte ein Mädchen auf dem Donaustaudamm laut um Hilfe schreiend vor einem Verfolger.

Noch 300 Meter weit enfernt berichteten Zeugen von den Panikschreien. Zunächst versuchten Passanten das Mädchen zu finden, dann löste die Polizei eine Großsuche mit Helikopter mit Wärmebildkamera sowie Hundeführern aus.

Nachdem die Suche erfolglos blieb, vermutet ein Polizeisprecher nun, dass es sich um eine Inszenierung gehandelt haben könnte. Noch nicht einmal Kinderspuren im Schnee seien gefunden worden. Die Polizei bittet um Hinweise auf einen möglichen Scherz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Mysterium, Peiniger
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?