08.01.02 10:01 Uhr
 8
 

Das Bündnis für Arbeit soll "wiederbelebt" werden

Wie der 'Tagesspiegel' berichtet plant die Bundesregierung für den 25. Januar ein Treffen des Bündnisses für Arbeit. Dort sollen Reformen im Niedriglohnbereich diskutiert werden. Man plane das Mainzer Kombilohnmodell im Bund einzuführen.

Bei diesem Kombilohnmodell erhalten wenig verdienende Arbeitnehmer zusätzliche Förderungen vom Staat, wie Kindergeldzulagen oder Zuschüsse zu den Sozialbeiträgen. Maßnahmen sind angesichts der derzeitigen Arbeitsmarktsituation dringend notwendig.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Bündnis
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?