08.01.02 10:01 Uhr
 8
 

Das Bündnis für Arbeit soll "wiederbelebt" werden

Wie der 'Tagesspiegel' berichtet plant die Bundesregierung für den 25. Januar ein Treffen des Bündnisses für Arbeit. Dort sollen Reformen im Niedriglohnbereich diskutiert werden. Man plane das Mainzer Kombilohnmodell im Bund einzuführen.

Bei diesem Kombilohnmodell erhalten wenig verdienende Arbeitnehmer zusätzliche Förderungen vom Staat, wie Kindergeldzulagen oder Zuschüsse zu den Sozialbeiträgen. Maßnahmen sind angesichts der derzeitigen Arbeitsmarktsituation dringend notwendig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Bündnis
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?