08.01.02 10:01 Uhr
 8
 

Das Bündnis für Arbeit soll "wiederbelebt" werden

Wie der 'Tagesspiegel' berichtet plant die Bundesregierung für den 25. Januar ein Treffen des Bündnisses für Arbeit. Dort sollen Reformen im Niedriglohnbereich diskutiert werden. Man plane das Mainzer Kombilohnmodell im Bund einzuführen.

Bei diesem Kombilohnmodell erhalten wenig verdienende Arbeitnehmer zusätzliche Förderungen vom Staat, wie Kindergeldzulagen oder Zuschüsse zu den Sozialbeiträgen. Maßnahmen sind angesichts der derzeitigen Arbeitsmarktsituation dringend notwendig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Bündnis
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kierspe: Polizei stoppt Jugendliche mit selbstgebauten Fahrzeug
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?