08.01.02 10:00 Uhr
 28
 

Satellit mit GPS für Walforschung

Im Herbst diese Jahres soll ein japanischer GPS-tauglicher Satellit im Orbit um die Erde ziehen, dessen Aufgabe es ist, die sanften Riesen der Meere zu beobachten.

Wale werden zu diesem Zweck mit einem elektronischen Gerät 'verwanzt.' Die 'Anbringung' erfolgt mittels Luftdruckgewehr. In die kleine Wunde werden automatisch Antibiotika eingebracht um Infektionen zu verhindern.

Die über Satellit erfassten Daten, sollen Aufschluss über die Reisen und Reisetiefen der Wale geben


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit, GPS
Quelle: www.asahi.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?