08.01.02 09:40 Uhr
 241
 

Prost-Team vor der Rettung: Frentzen vielleicht weiter im Prost-Cockpit

Nachdem es einige Zeit schlecht um das Team Prost aussah, macht sich jetzt Hoffnung breit. Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP haben sich rettende Investoren gefunden, die dem verschuldetem Team helfen können.

Rund 40 Millionen Dollar sollen dem Team Prost so zufließen. Derzeit ist es noch mit rund 27 Millionen Dollar verschuldet. Mit der vermeintlichen Rettung kommen auch wieder Spekulationen über H. H. Frentzen auf.

Wie das ZDF meldet, besteht die Möglichkeit, dass der Mönchengladbacher auch 2002 im Prost-Cokpit sitzt. Damit wäre der Wechsel zu Arrows hinfällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News of the World
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Team, Rettung, Cockpit
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne
Fußball: Darmstadt 98 verteilt Dauerkarten an Bedürftige
Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?