08.01.02 08:34 Uhr
 240
 

Dakar-Rallye: Navigation nach "Alt-Väter-Sitte"

Die gestrige 366 Kilometer lange Sonderprüfung der 10. Etappe der Rallye Arras-Dakar musste in der Motorradwertung ohne Satelliten-Navigationssystem gefahren werden. Geburtstagskind Alfie Cox siegte dabei knapp vor KTM-Kollegen Fabrizio Meoni.

Juan Roma wurde dritter, womit weiterhin Meoni in der Gesamtwertung auf seiner LC8 KTM vor Roma und de Gavardo, beide auf der Einzylinder LC4 KTM, führt. Michael Griep liegt mit seiner BMW F650 auf Platz 29 und Andrea Mayer mit ihrer LC4 auf dem 20.

Per-Gunnar Lundmark, der bisher beste BMW Fahrer musste leider mit Motorschaden an seinem Boxer aufgeben.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vater, Rallye, Navigation
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?