08.01.02 05:58 Uhr
 13
 

Deutscher Geschäftsmann in Guatemala-Stadt niedergeschossen

Ein deutscher Geschäftsmann der seit nunmehr fünf Jahren in Guatemala-Stadt seinen Geschäften mit Blumenexporten nachgeht wurde am gestrigen Montag Opfer eines Überfalls.

Bei dem Versuch dem Mann seine Geldtasche zu rauben schossen die Täter dem 52-jährigen in die Beine.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, so die Aussage der Behörden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Stadt, Geschäft, Deutscher, Geschäftsmann
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?