07.01.02 21:51 Uhr
 101
 

Mannschaftsleiter machte Striptease vor Damen - das kostet seinen Job

Wolfgang Sorge, Schatzmeister des Deutschen Eiskockeybundes für Olympia, ist wahrscheinlich seinen Job los. Im April letzten Jahres war Abschlußfeier. Sorge zog sich bis auf die Unterhose aus und forderte von den Damen selbiges.

Der Damenbundestrainer meinte, die Sache sei nicht so schlimm gewesen. Männer finden so etwas ja noch schön, aber Rekordnationalspielerin Oswald hat den Verband angeschrieben und will das Sorge seines Amtes enthoben wird.

Dafür soll dann Margot Hanig Teamleiterin werden. Franz Reindl als Chef hat die Beteiligten gebeten, sich schriftlich dazu zu äußern. Am kommenden Donnerstag wird er dann eine Entscheidung treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Job, Mannschaft, Strip
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB bewirbt sich offiziell um EM 2024
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?