07.01.02 20:10 Uhr
 1.025
 

Studie belegt: Euro ist Teuro - Preise haben angezogen

Das Kölner Institut für angewandte Verbraucherforschung (IFAV) hat in einer Studie herausgefunden, dass der Euro tatsächlich für Preisherhöhungen missbraucht wird.

Zwar gibt es einige Firmen, die die Preise mit großem Werbeaufwand gesenkt haben, allerdings ist dies eher die Ausnahme, denn der große Rest hat eifrig die krummen Preise nach oben gerundet.

Für die Studie wurden die Preise von 1200 Waren verglichen. Dabei gingen bei 72% der Waren die Preise nach oben, in 28% der Fälle nach unten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Studie, Preis
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Angriff auf Muslima in S-Bahn wohl frei erfunden
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Fall Niklas P.: Prozess gegen Walid S. beginnt morgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?