07.01.02 20:03 Uhr
 751
 

Schills Reformen: Härte an Schulen - Arzt bestimmt Abschiebe-Alter

Eine Verschärfung der Strafen bei schweren Delikten an Schulen will der neue Staatsrat im Hamburger Innensenat von 'Richter Gnadenlos' auf den Weg bringen. In einer Gesetzesinitiative werde man das Vorbild aus den USA heranziehen.

Neben Drogenverstößen gehört in die Liste von Schills Ministerium auch Raub und Erpressung sowie Nötigung. Dabei sei auch die Verbesserung der Betreuung der Opfer im Mittelpunkt des Interesses. Auch Kleinstverstöße werden hart bestraft.

Außerdem im Fokus des Interesses: Wenn Jugendliche falsche Altersangaben machen, soll künftig ein Arzt das Alter feststellen. Das ist besonders bei jugendlichen Straftätern von Interesse, die sonst nicht abgeschoben werden könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schule, Arzt, Alter, Reform
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?