07.01.02 18:50 Uhr
 113
 

Langsames Sterben der "Domain-Grabber"

Wie SN bereits mehrfach berichtet sinkt sowohl die Anzahl der neu eingerichteten Internet-Sites als auch die Anzahl aller im Netz verfügbaren Sites.

Dies hat die ersten 'real-wirtschaftlichen Folgen': Während in den Boom-Zeiten des Internets für Adressen wie http://www.business.com oder http://www.altavista.com Millionen Dollar gezahlt wurden, werden heute nur noch selten Domains für hohe Beträge verkauft.

So hat sich für die Domain http://www.findbinladen.com mit dem Preisziel 15 Millionen Dollar bis dato auch kein Käufer gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: renner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Domain, Sterben
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?