07.01.02 17:58 Uhr
 40
 

Mann erschießt Hund weil dieser an ihm schnüffelte

In Arizona wurde ein 21-Jähriger verhaftet, nachdem er einen Hund erschossen hatte, der ihm am Hosenbein schnüffelte.

Wie die Besitzerin berichtete, habe sie ihren Hund aus dem Haus gelassen, damit dieser sein Geschäft verrichten konnte.
Plötzlich hörte sie einen Schuss.
Sie lief noch aus dem Haus, um nachzusehen was passiert war.

Ihr Hund lag blutüberströmt mit einem Kopfschuss auf dem Bürgersteig.
Der Täter konnte zwei Stunden später von der Polizei verhaftet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hund
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?