07.01.02 12:36 Uhr
 59
 

Dakar-Rallye: Ein Ruhetag - aber nicht für alle

Beim gestrigen Ruhetag war bei den Fahrern Ausspannen angesagt, wobei dies wie zum Beispiel bei Michael Griep vom deutschen Touratech-Team mit BMW auch Warte-Stress bedeuten kann. Der Team-LKW war defekt liegengeblieben, also Arbeit für Mechaniker.

Überhaupt bedeutet der Ruhetag auch Stress für alle Mechaniker, da wie im Falle des KTM-Werksteams alle Motorräder demontiert und vollkommen neu aufgebaut werden müssen.

Und auch die Betreuer kommen in punkto Arbeit nicht zu kurz - die Physiotherapeuten bringen die KTM-Fahrer auf Vordermann.
Zur Strategie für die zweite Hälfte der Rallye halten sich die Fahrer noch bedeckt, es sind noch zu viele, die siegen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rallye
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?